Deutschsprachige Bücher zur Alexander-Technik

Allgemeine Einführungen

Barlow, Wilfred
Die Alexander-Technik
Darmstadt: Schirner Verlag, Auflage 2008

mehr...

Geschrieben aus der Sicht eines Mediziners. Dieses Buch ist eine reich illustrierte Darstellung der Alexander-Technik für Laien und Fachkräfte. Es informiert verständlich und umfassend über Grundlagen, Praxis und Wirksamkeit dieser inzwischen weltbekannten Methode.

Breuer, Margarethe
Alexander-Technik im Alltag
Mainz: tomag-Verlag, 2011

mehr...

Das Buch ist eine anschauliche Einführung für Nichtkenner und Kenner der Alexander-Technik. Es basiert auf den persönlichen Erfahrungen der Autorin bei der Anwendung und Vermittlung der Methode. Die Autorin beschreibt auf allgemein verständliche Weise einen Weg, der Beeinträchtigungen vermeiden und beseitigen hilft und neue Optionen im Leben eröffnet. Das Buch ist mit zahlreichen guten und informativen Abbildungen angereichert.

Mühlebach, Adrian
Vom Autopiloten zur Selbststeuerung
Bern: Huber Verlag, 2011

mehr...

Der Alexander-Technik-Lehrer Adrian Mühlebach beschreibt in seinem Buch die Alexander-Technik aus unterschiedlichen Perspektiven. Besonders wichtig ist ihm der Bezug zur Neuropsychologie. Gleichzeitig zeigt er viele Möglichkeiten zum Experimentieren mit sich selbst auf, um die Prinzipien der Alexander-Technik praktisch zu erkunden. Das Buch ist reich bebildert.

Wehner, Renate
Alexander-Technik. Achtsame Übungen für mehr Körperharmonie. Buch mit CD
Stuttgart: Trias Verlag, 2013

mehr...

Die Alexander-Technik-Lehrerin und -Ausbilderin Renate Wehner zeigt in ihrem Buch mit Übungs-CD, wie wir gelassener mit Herausforderungen umgehen, eine natürliche Balance für den Körper finden, uns mit Selbstvertrauen zeigen und gleichzeitig Verspannungen und Schmerzen vorbeugen. Die vielen Abbildungen erleichtern das Verständnis der in der Alexander-Technik gelehrten gedanklichen Selbstanweisungen. Die Anleitungen auf der CD zum Liegen, Stehen, Sitzen und Gehen unterstützen das Erlernen der Alexander-Technik.

Einführungen mit besonderen Anwendungsbereichen

Alcantara, Pedro de
Alexander-Technik für Musiker
Kassel: Gustav Bosse Verlag, 2002

mehr ...

Viele Musiker haben Probleme bei der Ausübung ihres Berufes. Sie kämpfen mit Gelenkschmerzen, Verspannungen durch Fehlhaltungen und Ermüdungserscheinungen, oder sie leiden an übergroßer Nervosität und Lampenfieber vor Prüfungen und Konzerten. Für all diese Bereiche bietet die Alexander-Technik wirksame Hilfe, indem sie auf vielfältige Weise das Bewusstsein für den Gebrauch des Selbst, also die richtige Nutzung von Körper und Geist fördert. Der Autor stellt anschaulich die Grundlagen der Alexander-Technik vor und überträgt sie hier erstmalig konsequent auf den Bereich der Musik - zum Nutzen aller Musiker und Pädagogen.

Dick, Tonio
"Vom Bekannten zum Unbekannten"
Psycho-physische Bildung am Beispiel der F. M. Alexander-Technik in Bezugnahme zum Fachgebiet Rhythmik/Musik- und Bewegungspädagogik
Pädagogik in der Blauen Eule, Band 41
Essen: Verl. Die Blaue Eule, 2009

mehr ...

Die Arbeit stellt die F. M. Alexander-Technik als eine Methode psycho-physischer Erziehung vor, deren Grundlagen, nach Ansicht des Autors, auch für das Fachgebiet Rhythmik/Musik und Bewegungspädagogik, im Sinne einer Qualitätssteigerung, von großer Bedeutung sein können. Physiologisches Basiswissen (Sensomotorik, Plastizität des Gehirns u.a.) und eine Darstellung der somatomotorisch-ästhetischen Bildung nach Konrad liefern, neben eingehenden Betrachtungen zur Leib–Seele Dialektik und Erörterung der Grundlagen der F. M. Alexander-Technik, den Hintergrund für eine Bezugnahme beider Methoden. Dabei kommen interessante Parallelen und Unterschiede ans Licht, streben ja beide Verfahrensweisen eine Erziehung des Nervensystems an. Konzepte wie Zielfixiertheit, Konzentration und Imitation werden behandelt hinsichtlich ihrer Bedeutung für eine prozessorientierte Pädagogik. "Transdisziplinär" wird ein fächerübergreifendes Modell "psycho-physischer Bildung" aufgezeigt, welches als gemeinsamer Rahmen für beide Methoden Verwendung finden kann. Die Bedeutung des „Leibes der ich bin" als Grundlage unserer Wahrnehmungs- und Verstehensprozesse, und in Folge unserer kreativen Gestaltungsmöglichkeiten, anzuerkennen und zu nützen, zieht sich als roter Faden durch die ganze Arbeit.

Rennschuh, Helmut
Klavierspielen, Alexander-Technik und Zen
Frei von störenden Mustern die Musik geschehen lassen
Augsburg: Wißner-Verlag, 2011

mehr ...

Helmut Rennschuh beschreibt in seinem Buch seinen langen Weg vom krampfhaft angestrengten Bemühen am Klavier zum mühelosen Klavierspielen. Diese Freiheit am Instrument zeichnet sich aus durch eine fein abgestimmte Koordination des gesamten Körpers, durch ein aufmerksames Lauschen der entstehenden Musik und ein freies Fließen der Bewegung aus dem eigenen Inneren und aus dem weiten Rücken heraus.

Rennschuh, Helmut
Das Richtige geschieht ganz von allein,
Loslassen mit Alexander-Technik und Zen
Bielefeld: Lüchow Verlag, 2010

mehr ...

Helmut Rennschuh, Pianist und Physiker, lehrt die Alexander-Lehrer seit 1996. Er zeigt, wie die Erkenntnisse von F. M. Alexander durch andere Übungswege ebenfalls bestätigt werden. Es ist das Anliegen des Buches ein tieferes Verständnis für das Phänomen „Nicht-Tun“ zu wecken. Zwischen Eckhard Tolle, der Zen-Meditation und der Alexander-Technik bestehen viele Analogien, die das Buch fachkundig und gut erklärt aufzeigt. Im Anhang befindet sich eine physiologisch genaue Darstellung zur Funktion der Muskeln, des Gehirns sowie der Balance des Kopfes auf der Wirbelsäule.

Steinmüller, Wolfgang / Schaefer, Karin / Fortwängler,Michael (Hrsg.)
Gesundheit - Lernen - Kreativität
Alexander-Technik, Eutonie Gerda Alexander und Feldenkrais als Methoden zur Gestaltung somatopsychischer Lernprozesse
Bern: Verlag Hans Huber, 2001

mehr ...

Alexander-Technik, Eutonie und Feldenkrais als Methoden zur Gestaltung somatopsychischer Lernprozesse im Vergleich. Drei Methoden, die zum gleichen historischen Zeitpunkt entstanden sind. Anhand von Fallbeispielen und theoretischen Ausführungen wird erläutert, wie Handeln, Lernen und Therapie als zusammenhängende Prozesse zu begreifen sind.

Tottle, Sally A.
Reiten mit Körpergefühl
Mit der Alexander-Technik zur Harmonie zwischen Pferd und Reiter
Cham: Müller Rüschlikon, 2001

mehr ...

Welcher Reiter wünscht sich nicht, locker und entspannt auf einem Pferd zu sitzen, das ebenso locker und entspannt seine Lektionen zeigt? Sally A. Tottle vermittelt mit einer Kombination aus den Grundlagen der Alexander-Technik und intensivem Reitunterricht eine Methode, mit der Reiter ihre Fähigkeiten auf dem Pferderücken verbessern können. Die Alexander-Technik ist besonders gut auf den Reitsport übertragbar, denn das Pferd ist sozusagen das "Kontrollorgan" für den optimalen Einsatz des menschlichen Körpers. Es reagiert entsprechend positiv auf einen ausbalancierteren und empfindsameren Reiter und dankt es ihm durch schönere Bewegungen. Die Autorin liefert ausführliche Erklärungen zu Elementen wie Sitz, Gleichgewicht, Muskeltonus, Empfindungsvermögen sowie Atmung. Mit einer Fülle von Photos und Zeichnungen ist dieser Ratgeber ein Muss für Anfänger wie Fortgeschrittene, um ihren Sitz und damit die Leistung ihres Pferdes zu optimieren.

Tschaikowski, Walter
Besser reiten mit der Alexander-Technik
Mehr Harmonie für Pferd und Reiter
Lüneburg: Cadmos-Verlag, 2003

mehr ...

Die Alexander-Technik kann dem Reiter helfen, die Selbsthaltung zu verbessern. Das Pferd - als Spiegel und Lehrer - wird sich durch die Fortschritte des Reiters mehr entfalten und an Eleganz und Ausstrahlung gewinnen. Durch die Alexander-Technik wird es möglich, ein Pferd mit feinsten Hilfen zu reiten. In praktischen Lernschritten vom Aufsitzen bis zum Schulterherein führt der Autor den Leser in die Kunst der ausbalancierten Selbststeuerung ein. Sehr aussagekräftige Fotos ergänzen den Text und machen das Buch zu einer empfehlenswerten Einführung, nicht nur für Reiter.

Tschaikowski, Walter
Fit und ausbalanciert mit der Alexander-Technik
Der Weg zum ausbalancierten Reiter – eine Bewegungslehre
Brunsbek: Cadmos Verlag, 2006

mehr ...

Auf die Schulung des Pferdes wird beim Reiten viel Wert gelegt. Leider wird dabei der Schulung des Reiters oft zu wenig Beachtung geschenkt. Dieses Buch, das sich auf das Gedankengut der Alexander-Technik stützt, zeigt auf, dass für erfolgreiches Reiten auch der Reiter bestimmte körperliche und auch geistige Voraussetzungen erfüllen muss. Konkret geht es dabei um die drei Faktoren Losgelassenheit, Balance und Stabilität.
Mit dem Körper nimmt der Reiter sein Pferd wahr. Kein Wunder also, dass bei einem schlecht ausbalancierten Sitz auch die Wahrnehmung des Reiters ungenau ist. Lernt der Reiter dagegen, seine Bewegungen zu optimieren, so erschließt sich die Reitkunst von innen heraus. Viele unnötige Rückschläge werden so vermieden.
Die Losgelassenheit als die Schlüsselqualifikation des Reiters kann gemäß dem Erfinder der Alexander-Technik, Frederick Matthias Alexander, bewusst erlernt werden. Durch einen gedanklichen Aufbruch kann der Mensch es schaffen, dem gewohnheitsmäßigen, zu starken Zusammenziehen seines Körpers zu entkommen und neue Beweglichkeit zu entwickeln.
In einem umfangreichen Praxisteil mit Übungen mit und ohne Pferd stellt das Buch dar, wie der Reiter seinen natürlichen Bewegungsfluss, den er als Kind besaß, wiedererlangen kann und wie er mit natürlicher Körperspannung gleichzeitig auch zu geistiger Präsenz und zu emotionaler Balance kommt. Diese Fähigkeiten sind beim Reiten enorm wichtig und wirken zugleich auch in alle anderen Lebensbereiche positiv hinein.

Wichert, Angelika
Alexander-Technik für individuelle Lebensqualität
Den Alltag entschleunigen und Stress effektiv bewältigen
Hamburg: Diplomica Verlag, 2012

mehr ...

In diesem Buch wird die Alexander-Technik im Vergleich mit ausgewählten Modellen Psychologischer Beratung erläutert und diskutiert. Es werden die Analogien in ihren Wirkfaktoren dargestellt und aufgezeigt, dass das Potential der Alexander-Technik für eine langfristige Verhaltensänderung ebenso groß ist. Die leichte und verständliche Sprache trägt bereits beim Lesen zur Entschleunigung bei.

Weissenberg, Joseph
Alexander-Technik und Bühnenpräsenz.
Die Wirkung der Alexander-Technik auf Bühnenpräsenz und Podiumssicherheit.
München: Utz Verlag, 2015

mehr ...

Alexander-Technik verändert das Körperbewusstsein und spezifisch verfestigte Denkabläufe. Sie wirkt somit positiv auf die Qualitäten professioneller, musikspezifischer Bühnenpräsenz.
In dieser Dissertation wird eine Thematik bearbeitet, die Praxisrelevanz und Theoriebezogenheit im Lernprozess einträchtig miteinander verbindet. In diesem Kontext befasst sich die Arbeit mit Lernstrategien der bewussten Steuerung physischer und mentaler Prozesse, mit der Aneignung von Strategien, die zu Flexibilität und Sicherheit im Umgang mit musikalischen Fähigkeiten am Instrument führen und damit die Podiumspräsenz im öffentlichen Raum signifikant erhöhen und die Podiumsangst entscheidend verringern können.

Schriften von F. M. Alexander

Alexander, Frederick Matthias
Die konstruktive bewußte Kontrolle des individuellen Menschen
Erstmalig erschienen: Karger Verlag, Basel/Freiburg 2006

mehr ...

Unabhängig von zeitgenössischen Theorien über Körper und Gesundheit entwickelte F. M. Alexander (1869-1955) seine Technik aufgrund intensiver Beobachtung seiner eigenen Haltungsgewohnheiten und Automatismen. Er bewies in seiner Unterrichtstätigkeit, dass undurchdachte, automatisierte Reaktionen zu Gewohnheiten mutieren können, die langfristig zu einer Fehlanpassung des Muskeltonus und zum Verlust an präziser kinästhetischer Wahrnehmung führen.

Alexander, Frederick Matthias
Der Gebrauch des Selbst
Die Grundlagen der Alexander Technik
Erstmalig erschienen: Kösel, München, 1988 / Neue Übersetzung: Karger Verlag, Basel/Freiburg 2001

mehr ...

Im dritten seiner vier Bücher schildert F. M. Alexander sehr persönlich und detailliert, welchen Weg er beschreiten musste, um die Grundprinzipien seiner Technik zu entwickeln. Um die Alexander-Technik wirklich zu verstehen, ist es sinnvoll, die Geschichte ihrer Entwicklung zu kennen. Dadurch lässt sich nachvollziehen, auf welche Prinzipien Alexander seine Methode gründete. Ein Grundlagenbuch der Alexander-Technik.

Alexander, Frederick Matthias
Die universelle Konstante im Leben
Erstmalig erschienen: Karger Verlag, Basel/Freiburg 2000

mehr ...

Im letzten seiner vier Bücher beleuchtet F. M. Alexander nochmals ausführlich Theorie und Praxis der unauflöslichen Einheit des Menschen. Neben Ausführungen im Kontext zeitgenössischer Ideen behandelt das Buch auch Themen, die an Aktualität bis heute nichts eingebüßt haben. Das Buch ist geeignet für Schülerinnen und Schüler der F. M. Alexander-Technik und für Menschen, die sich vertiefter mit der Methode auseinandersetzen möchten.

Alexander, Frederick Matthias
Die Grundlagen der F. M. Alexander-Technik
Hrsg. und zusammengestellt von Edward Maisel
Erstmalig erschienen: Arbor-Verlag Ulrich Valentin, Heidelberg 1985

mehr ...

Eine Auswahl aus Alexanders Schriften, die eine kondensierte Darstellung der Alexander-Technik, ihrer Entwicklung, Anwendung und Konsequenzen vermittelt. Mit einer ausführlichen Einleitung des Herausgebers.

weitere Titel, evtl. nicht mehr im Buchhandel erhältlich

Brennan, Richard
Alexander-Technik, Arbeitsbuch

mehr ...

Der Autor, ein erfahrener Lehrer der F. M. Alexander-Technik, beschreibt in diesem Buch sehr sorgfältig die Prinzipien dieser pädagogischen Methode des angemessenen Selbstgebrauchs.

Drake, Jonathan
Alexander-Technik im Alltag

mehr ...

Dieses praktische, reich illustrierte Handbuch zeigt, wie die Alexander-Technik bei verschiedenen Tätigkeiten im Alltag einzusetzen ist (Liegen, Stehen, Gehen, Sitzen, Computertätigkeit, Schreiben, Autofahren, Lesen, Telefonieren, Heben und Tragen, ...)

Gelb, Michael
Körperdynamik

mehr ...

M. Gelb ist Lehrer der F. M. Alexander-Technik und Trainer für Rhetorik und Persönlichkeitsentwicklung. Im ersten Teil dieses Buches erläutert er die praktischen Grundbegriffe der Alexander-Technik. Ein Kapitel ist der Biographie F. M. Alexanders gewidmet. Im zweiten Teil wendet sich M. Gelb der Alexander-Technik als Lernmethode zu. Er beschreibt ihre Anwendung bei Aktivitäten wie Schreiben, Reden halten, Schwimmen, Jonglieren oder Aikido. Differenziert und dabei gut verständlich.

Gray, John
Die Alexander-Technik

mehr ...

John Gray erläutert in diesem grundlegenden Buch, wie durch gezielte Übungen lange antrainierte falsche Bewegungsabläufe behutsam korrigiert und Verspannungen abgebaut werden können. Durch einen anderen Umgang mit dem Körper, so wie kleine Kinder ihn oftmals noch mühelos beherrschen, entstehen neue Bewegungsmöglichkeiten, Koordination und Wohlbefinden. Mit zahlreichen Abbildungen.

Lamprecht, Gerlinde
Die F. M. Alexander-Technik
Eine ganzheitliche Methode zur Wieder-Erlangung der natürlichen Körperkoordination und ihre Bedeutung in der sprachtherapeutischen Praxis

mehr ...

Die Autorin möchte dem Leser mit diesem Buch die Grundprinzipien des Verfahrens vorstellen und mit der Vorgehensweise vertraut machen. Die Einbindung in physiologische Abläufe sowie psychologische und pädagogische Konzepte ergänzen ihre Ausführungen. Die Darstellung der Wirkungsweise der Alexander-Technik wird verbunden mit den speziellen Anwendungsmöglichkeiten in der sprachtherapeutischen Praxis bei der Behandlung von Stimmstörungen und beim Stottern.

Leibowitz, Judith / Connington, Bill
Die Alexander-Technik, Körpertherapie für Jedermann

mehr ...

Leibowitz und Connington waren beide Lehrer an der New Yorker Juilliard School. Neben einer Einführung in die Alexander-Technik bietet dieses Buch jede Menge Fallbeispiele. Im zweiten Teil beschreibt Judith Leibowitz zahlreiche "Übungen", mit denen man die Methode im täglichen Leben anwenden kann. Mit einem Vorwort von Kevin Kline.

Macdonald, Glynn
Alexander-Technik
Das Praxisbuch zum Wiedererlernen der natürlichen Körperhaltung

mehr ...

Dieser reich illustrierte Ratgeber erklärt anschaulich und kompetent die Grundlagen der Alexander-Technik.
Aus dem Inhalt:

  • Ursprünge und Weiterentwicklung der Erkenntnis F. M. Alexanders von der Bedeutung der natürlichen Körperhaltung für ganzheitliches Wohlfinden und innere Ruhe
  • Praktische Übungen, um Körper und Seele in Einklang zu bringen
  • Warum die Alexander-Technik die allgemeine Leistungsfähigkeit verbessert
  • Wie die Alexander-Technik ihre wohltuende Wirkung entfaltet bei Menschen unterschiedlichster Lebensstile, Berufe und verschiedenartigsten Interessen
  • Wo Sie Unterrichtsmöglichkeiten und nützliche Kontakte finden

Park, Glen
Alexander-Technik
Die Kunst der Veränderung

mehr ...

Der erste Teil dieses Buches erläutert die theoretischen Grundlagen der Alexander-Technik und ermöglicht es dem Leser außerdem, einige der beschriebenen Ideen auch praktisch zu erfahren. Im zweiten Teil des Buches hat die Autorin eine Synthese zwischen der Alexander-Technik und ihrem Verständnis vom menschlichen Körper als einem Energiesystem entwickelt.
Glen Park ist eine erfahrene und bekannte britische Lehrerin der Alexander-Technik. Das Buch ist in Großbritannien ein Bestseller und wurde darüber hinaus in zahlreiche Sprachen übersetzt.

Stevens, Chris
Alexander-Technik
Ein Weg zum besseren Umgang mit sich selbst

mehr ...

Eine praktische Einführung in die bekannte Geist-Körper-Technik konzentriert sich auf die Methode selbst und gibt Antworten und Hilfestellungen zu vielen Fragen und Bereichen der Alexander-Technik.