Fortbildungskalender

Titel:
Der pädagogische Anspruch von F.M.Alexander: wie sieht das in der eigenen Unterichtspraxis aus
Leitung:
Gabriele Fahrenkamp-Brandt
Beschreibung:
Der pädagogische Anspruch von F.M.Alexander: wie sieht das konkret im Hier und Heute der eigenen Unterrichtstätigkeit aus?


Ich möchte etwas zu meiner Motivation sagen, weshalb ich diese Seminare anbiete. Ich habe vor der Ausbildung 1989 zur Alexander-Lehrerin Erziehungs-Wissenschaften studiert. In dieser Zeit habe ich mich hauptsächlich damit beschäftigt, was die Voraussetzungen dafür sind, dass Menschen Freude am Lernen haben. Denn man weiß, dass Lernerfolg eng gekoppelt ist an Lernfreude. Das beschäftigt mich auch in der Alexander-Unterrichtspraxis und daher entwickelte ich Ideen dazu, was "die Mittel sind, wodurch" beim Klienten Freude entsteht.
Ein anderer Grund, weshalb ich diese Seminare anbiete ist, dass ich nach wie vor zuviele Menschen treffe, die schon mal Alexander-Stunden hatten, aber denen sich der Sinn der Alexander-Technik nicht erschlossen hat. Mit dem Ergebnis, dass sie nach paar AT-Stunden aufhören. Daher ist mir wichtig, AT Unterricht so zu machen, dass er in den Augen des Klienten nachvollziehbar ist. Die Folge davon ist, dass die Klienten über einen langen Zeitraum zu einem kommen.

Da F.M. Alexander von Unterricht sprach, halte ich unter anderem folgende Fragestellungen für wichtig:

- wie baue ich eine Alexander-Stunde auf, was vermittle ich zuerst, was später?
- welches Lernmaterial brauche ich und wie setze ich das ein?
- wie inhaltlich genau kann ich mich auf eine Alexander - Technik-Stunde vorbereiten?
- ist es wichtig zu dokumentieren, was in einer AT-Stunde geschieht - wie dokumentiere ich das für ich sinnvoll?
- was sind meine persönlichen Schwierigkeiten im Unterrichten, die ich verändern möchte?
- das Vertrauen des Klienten gewinnen – welche persönlich konkreten Maßnahmen helfen dabei?
- wie kann ich die Lernfreude wecken?

Das Wochenend-Seminar stellt einen vertrauensvollen Raum dar, in dem wir uns mit unseren persönlichen Fragen zur ganz normalen Unterrichts-Praxis befassen können.
Und zwar so, dass es auch uns Freude und Sinn macht. Wir dokumentieren viel, um dann zuhause darauf aufbauen zu können.
Wer lieber alleine kommen mag, ist herzlich willkommen. Preis und Zeitpunkt dann einfach nach Absprache.
zeitl.Format:
mehrere Termine
Datum:
Uhrzeiten:
Samstag: 9 bis 13 Uhr 14 bis 18 Uhr 19 bis 21 Uhr Sonntag: 9 bis 14 Uhr
Veranstaltungsort:
Seminarhaus
Straße:
Im Kirchleösch 22
PLZ / Ort:
88662 Überlingen
Webseiten:
Kursgebühr:
190 EUR
Anmeldung erforderlich
Anmeldung bei:
Gabriele Fahrenkamp- Brandt
Telefon:
07551/8349835
Email:
Webseiten: